AUTORIN: Barbara Thönnessen

Na, wie geht es Ihnen, wenn Sie diese zwei Wörter lesen?

Schweißausbrüche bekommen? Oder gab es eine innere Abwehr? Welches Gefühl und welche Gedanken blitzten kurz bei Ihnen auf? Vielleicht wollten Sie auch gleich weiterblättern, weil Sie mit dem Thema „durch“ sind? Oder sind Sie neugierig geworden? Schön, Sie sind also interessiert weiterzulesen. Das freut mich. Also dann, betreten wir gemeinsam das Minenfeld der Sexualität.

Ich werde versuchen Sie nicht zu überfordern, möchte aber die Dinge klar ansprechen, denn Verdrängen, Schönreden und die Fakten unter den Teppich kehren tun wir schon lange. Nur durch klare Kommunikation können wir die Thematik besser verstehen und neue Möglichkeiten finden, den tabuisierten Bereich der Sexualität zu verändern, was im Angesicht der schwerwiegenden Blockade damit, dringend notwendig wäre.

Da es so viele Bereiche gibt, die mit dem Thema Sexualität in Zusammenhang stehen, kann ich hier nur ein paar Details anschneiden. Die grundsätzliche Frage ist: „Was ist Sexualität?” Sex ist als erstes ein Gefühl. Ein gutes Gefühl IN sich selbst und MIT sich selbst.

Sexualität ist ein Geschenk, das uns vom Leben mitgegeben wurde. Doch leider haben wir es nicht richtig ausgepackt, noch wurde uns gezeigt, wie man damit richtig spielt. Oder bekamen SIE von Ihren Bezugspersonen schambefreite und ehrliche Aufklärung? Wurde Ihnen das Wunder Ihres Körpers vermittelt und Ihnen erklärt, welch fantastische Möglichkeiten sich entwickeln, wenn sich die heilsamen Energien im Sex ausdehnen? Nein? Ja dann ging es Ihnen genauso wie mir und unzähligen anderen.